Enrica Theuke

Enrica Theuke ist seit Mai 2023 als Werksstudentin am Fraunhofer IZM beschäftigt und Teil des RealIZM Blog-Teams. Sie unterstützt beim Verfassen von Blogartikeln, der Recherche zu verschiedensten Themen und der Vorbereitung und Durchführung von Interviews. Zurückgreifen kann sie dabei auf ihr Studium in Kulturwissenschaften und Gender Studies, dass sie zurzeit an der Humboldt-Universität zu Berlin absolviert, sowie auf ihren Bachelor in Industriedesign von der Hochschule Magdeburg-Stendal.

Reparieren statt wegwerfen: Neues Testverfahren zur einheitlichen Bewertung der Produktlebensdauer von Elektronik

In den vergangenen Jahren hat der Anteil des Elektroschrotts in der EU stark zugenommen. Kurze Produktlebensdauern und eine unzureichende Aufklärung von Konsument*innen über die Reparierbarkeit der Produkte tragen dazu bei, dass viele Elektrogeräte zu früh ausrangiert werden. Die EU versucht…

Nachhaltige Elektronik made in Germany: Das Green ICT-Kompetenzzentrum

RealIZM-Blog-Serie »Green ICT« – Teil 3 Die Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) hat 2022 das Kompetenzzentrum »Green ICT @ FMD« als zentrale Anlaufstelle für Unternehmen, KMUs und Start-ups zum Thema »ökologische nachhaltige Elektronik« initiiert. Das Fraunhofer IZM ist Teil des Green-ICT-Kompetenzzentrums….

Studie des Fraunhofer IZM zeigt Trendwende beim Strombedarf des IKT-Sektors in Deutschland bis 2033 auf

RealIZM-Blog-Serie »Green ICT« – Teil 2 Beim Strombedarf der IKT zeichnet sich aktuell eine Trendwende ab. Nach Berechnungen des Fraunhofer IZM steigt der jährliche Strombedarf der IKT seit 2023 von ca. 50 TWh auf über 72 TWh in 2033 wieder an….

Expert:innenwissen auf einen Klick: Schulungsvideos zu grüner Elektronik

RealIZM-Blog-Serie „Green ICT“ – Teil 1 Wie präsentiert man das komplexe Thema »Umweltauswirkungen von Elektronik« für ein breites Publikum, ohne den wissenschaftlichen Anspruch zu verlieren? Wie kam es dazu, dass Forschende des Fraunhofer IZM regelmäßig Schulungsvideos über ressourcenbewusste Informations- und…

Herausforderungen und Vorbehalte: Der Weg zu mehr recycelten Kunststoffen in Elektronikprodukten

Bei der Herstellung von hochwertigen Elektronik- und Elektrogeräten (EEE) wie z.B. Computern, Kühlschränken und Smartphones werden bisher kaum bis keine recycelten Kunststoffe verwendet. Zugleich zählen diese Produktgruppen zu den am stärksten wachsenden Abfallkategorien. Wie lässt sich der Anteil von recycelten…

Elektronische Pillen: Neue Wege in der Diagnostik und Therapie des Magen-Darm-Trakts

Der Magen-Darm-Trakt hat eine große Bedeutung für die Gesundheit. Endoskopische Untersuchungen sind für Patient*innen oftmals mit erheblichen Unannehmlichkeiten verbunden. Die gängigen Methoden erfordern in vielen Fällen eine Vollnarkose und sind auch für ärztliches Fachpersonal eine Herausforderung. Elektronische Pillen – Mikrosysteme…

E-MERGENCE: Wie Elektronik in der Mode Stress reduziert und Epilepsiepatient*innen unterstützen kann

Mentale Gesundheit wird immer mehr zu einem zentralen Thema für viele Menschen. Dies ist auch für Epileptiker*innen der Fall, für die alltägliche Situationen ganz neue Herausforderungen mit sich bringen. Ein mögliches Hilfsmittel bieten E-Textiles. Wie Elektronik in der Mode Stress…

Maintenance für Industrie 4.0: Wie Multi-Sensorik, KI und Informationsfusion die Maschinenwartung voranbringen

RealIZM-Blog-Serie: „Impulse vom iCampµs Cottbus“ – Teil 1 Die Bereitstellung und Echtzeit-Auswertung von Messdaten zu Kontroll-, Wartungs- und Instandhaltungszwecken spielt für Industrie 4.0-Anwendungen eine zunehmend wichtige Rolle. Im Rahmen des vom BMBF-geförderten Projekts ForTune entwickeln das Fraunhofer IPMS und das…

Ausbildung am Fraunhofer IZM: Forschungsberufe mit Perspektive

Auf die Frage, was man als KFZ-Mechatroniker*in oder Restaurantfachmann/frau macht, können die meisten sicher eine Antwort geben. Doch viele Berufsbilder, die essentiell Anteil an der Forschung und am täglichen Leben leisten, sind von außen schwerer zu definieren. Zwei dieser Berufe…

Eine Frage des Designs: Wie Form und Funktionen eine moderate und nachhaltige Nutzung von Smartphones unterstützen

RealIZM-Blog-Serie „Integrative Kreislaufwirtschaft“ – Teil 3 Smartphones sind Fluch und Segen zugleich. Ein Segen, weil sie uns Sicherheit bieten und es uns ermöglichen, jederzeit und überall mit unseren Lieben in Kontakt zu treten, Informationen und Nachrichten schnell abzurufen, stressfrei jedes…