Industrie 4.0

Die vierte industrielle Revolution (Industrie 4.0) ist die fortschreitende Automatisierung traditioneller Fertigungs- und Industrieverfahren unter Einsatz moderner intelligenter Technologie. Groß angelegte Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M) und das Internet der Dinge (IoT) werden für eine verstärkte Automatisierung, verbesserte Kommunikation und Selbstüberwachung sowie die Produktion intelligenter Maschinen integriert. Sie sollen in der Lage sein, Probleme zu analysieren und zu diagnostizieren, ohne dass ein menschliches Eingreifen erforderlich ist.

Der Schlüssel zur Innovation liegt in der Elektronik, sei es für Industrie 4.0, Cloud-Systeme oder autonome Fahrzeuge.

Leistungszentrum Digitale Vernetzung: Digitalisierungslösungen für Industrie 4.0 und dem Industrial Internet of Things

Unter dem Dach des Leistungszentrums „Digitale Vernetzung“ (LZDV) bündeln seit 2017 die vier Berliner Fraunhofer Institute – Fraunhofer FOKUS, Fraunhofer HHI, Fraunhofer IPK und das Fraunhofer IZM ihre Kompetenzen in den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologien, Cloud basierte Infrastrukturlösungen, Mensch-Maschine-Steuerungen, hochrobuste…